Sep 10

Verkehrsunfall mit mehreren PKW

Mit dem Einsatzstichwort “Verkehrsunfall – Person eingeklemmt, 3 PKW” wurden gestern am 09.09.2017 die Einheiten der Feuerwehr Dörentrup sowie der Rettungsdienst um 18:33 Uhr von der Leitstelle Lippe auf die K83 zwischen Betzen und Farmbeck alarmiert.
Bereits auf der Anfahrt wurden die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst von der Leitstelle darüber informiert, dass durch den Anrufer nur wenig Informationen zum Unfall zu erfahren waren.
An der Einsatzstelle eingetroffen, bot sich den Einsatzkräften auf der gesamten Straße ein großes Trümmerfeld.
2 PKW hatten sich auf der engen Straße frontal getroffen, ein weiterer versuchte dem Unfall auszuweichen und geriet dabei in den Graben und prallte dort frontal gegen eine Betonmauer.
Da bei dem Unfall insgesamt 6 Personen betroffen und auch verletzt wurden, wurde durch den Einsatzleiter der Feuerwehr aufgrund der vielen Verletzten Vollalarm für die Feuerwehr Dörentrup gegeben, sowie das Einsatzstichwort auf ManV I (Massenanfall von Verletzten Stufe 1) erhöht. 
Durch die Stichwort Erhöhung auf ManV I wurden neben weiteren Kräften der Feuerwehr auch das DRK Detmold mit Ihrer Einsatz-Einheit alarmiert.
In sehr guter Zusammenarbeit zwischen Rettungsdienst und Feuerwehr wurden die zum teil sehr schwer Verletzten Personen sehr schnell aus den Fahrzeugen befreit und anschließend in nahe gelegene Krankenhäuser transportiert.
Insgesamt 55 Einsatzkräfte bestehend aus Feuerwehr und Rettungsdienst waren bei diesem Einsatz beteiligt.

Glücklicherweise war dieses Einsatzszenario eine im Voraus in zusammenarbeit geplante Alarmübung der verantwortlichen des DRK Detmold und der Feuerwehr Dörentrup. 
Ein großer Dank geht an das DRK Detmold, für die sehr gute Zusammenarbeit an der Einsatzstelle und bei der Planung der Übung.
Des Weiteren möchten wir uns bei der KFZ-Werkstatt Klaus Rädeker bedanken, die die Fahrzeuge zum Übungsort gebracht und später wieder abgeholt ab.
Auch einen Dank an die Autoverwertung Birkenfeld, die die Fahrzeuge zur Verfügung gestellt haben.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://feuerwehr-doerentrup.de/verkehrsunfall-mit-mehreren-pkw/

Jul 18

Gegenwart trifft Vergangenheit

 
Im Rahmen der Aktion “Lippe hautnah” lud die Lippische Landeszeitung am 16. Juli alle Hillentruper am Dorfgemeinschaftshaus in Hillentrup zu einem Dorfgespräch ein.
Das Team der LZ sammelte im Rahmen der Aktion viele Wünsche, Belange und Probleme der Hillentruper.
Auch die Feuerwehr Dörentrup – Löschgruppe Zentrum unterstütze die Aktion.
Im weiteren Verlauf der Veranstaltung wurde auch über das alte Spritzenhaus der ehemaligen Hillentruper Feuerwehr berichtet.
Das kleine Spritzenhaus wurde im Jahr 1922 erbaut und beherbergte bis zum Jahre 1970 die Ausrüstung der Feuerwehr.
Wegen eines Streites um ein neues Einsatzfahrzeug löste sich die damalige Feuerwehr Hillentrup selbst auf.
Ab dem 01.11.1970 besaß Hillentrup somit keine eigene Feuerwehr mehr, der Grundschutz wurde ab diesem Zeitpunkt durch den Löschzug Humfeld und zusätzlich durch die Löschgruppe Wendlinghausen sichergestellt.
Erst im Jahre 2009 wurde durch einen externen Brandschutz-Experten bei einer Untersuchung festgestellt das die vom Gesetzgeber gesetzte Hilfsfrist von 8 Minuten nicht mehr eingehalten werden kann. Das Fazit der Untersuchung, es muss im Bereich Dörentrup / Hillentrup / Schwelentrup nachgebessert werden.
Die Lösung war, ein neuer Standort im Kern (Zentrum) von Dörentrup. Nach Verabschiedung durch den Rat der Gemeinde Dörentrup wurde im Jahre 2013 mit dem Neubau des Feuerwehrgerätehauses Zentrum begonnen.
Die Fertigstellung des Multifunktionalen-Bürgerhaus mit Feuerwehrgerätehaus und Rettungswache erfolgte im Jahr 2015 .
Am 01.03.2015 wurde die Löschgruppe Zentrum der Feuerwehr Dörentrup mit 8 Feuerwehrmännern in-Dienst gestellt, somit gibt es nach 45 Jahren wieder eine “Feuerwehr” in Hillentrup. 
 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://feuerwehr-doerentrup.de/gegenwart-trifft-vergangenheit/

Jul 04

JF: Orientierungsfahrt mit unerwartetem Ende

Am 01.07.2017 trafen sich 10 Mitglieder der Jugendfeuerwehr um 09:00 Uhr im Feuerwehrgerätehaus Zentrum.
Geplant war für diesen Samstag eine Orientierungsfahrt mit dem Ziel Schieder Schwalenberg.
Nach einer kurzen Einweisung durch den Funkwart der Feuerwehr Dörentrup verteilten sich die Jugendlichen auf die Einsatzfahrzeuge. Über Funk wurden dann die weiteren Ziele und Aufgaben an die einzelnen Fahrzeuge vergeben.
Nach etwa 2 Stunden wurden alle Stationen im Bereich Blomberg, Lügde und Schieder Schwalenberg abgefahren und auch gemeistert. Im Anschluss an der Orienterungsfahrt wurde dann in einem gemütlichen Rahmen in Lügde Rischenau gefrühstückt. 

Gestärkt und aufgetankt ging es dann mit den Fahrzeugen auf den Köterberg.

(Der Köterberg ist mit knapp 496 m üNN. der höhste Berg im Mittelteil des Weserberglandes)

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://feuerwehr-doerentrup.de/jf-orientierungsfahrt-mit-unerwartetem-ende/

Feuer 3 – Zimmerbrand

Datum: 12. Juni 2017 
Alarmzeit: 16:09 Uhr 
Alarmierungsart: DME 
Dauer: 1 Stunde 15 Minuten 
Art: Feuer 3  
Einsatzort: Humfeld, Bundesstraße 
Einsatzleiter: Th. Lalk 
Mannschaftsstärke: 27 
Fahrzeuge: DÖR 0 ELW1-1, DÖR 1 HLF20-1, DÖR 1 LF16TS-1, DÖR 2 MLF, DÖR 3 TLF4000, DÖR 4 HLF20-1, LdF V Dörentrup 
Weitere Kräfte: BAR 2 RTW 1, LEM 1 DLK23/12, Notarzt, Polizei 


Einsatzbericht:

Am Montag den 12.06.2017 um 16:09 Uhr wurde die Feuerwehr Dörentrup zu einem Zimmerbrand in einer Asylantenunterkunft in Humfeld alarmiert.
Von den ersteintreffenden Kräften des Einsatzleitwagens konnte die Feuermeldung sofort bestätigt werden. Die Bewohner hatten nach eigenen ersten Löschversuchen mit einem Pulverlöscher das Haus bereits verlassen und erwarteten uns vor der Tür.
Nach einer kurzen Erkundung konnte der Brand in der Küche durch 2 Atemschutztrupps mit einem C-Rohr schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Abschließend wurde die Küche von Brandschutt befreit, das Haus mit einem Hochdrucklüfter belüftet und noch einmal mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. Um 17:24 Uhr wurde die Einsatzstelle dann Mitarbeitern der Gemeinde Dörentrup übergeben, die sich darum gekümmert haben, dass die Bewohner vorübergehend in anderen Wohnungen untergebracht wurden bis die Küche renoviert und die Etage gereinigt ist. Bis ca. 18:00 Uhr wurde die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr in den Standorten wieder hergestellt.

 

Durch klicken auf das Bild wird Ihnen das nächste schneller angezeigt.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://feuerwehr-doerentrup.de/einsatzarchiv/18-2017/

Mai 30

Hitzefalle Auto !

Es beginnt wieder die warme und auch heiße Jahreszeit.
Immer häufiger kommt es vor, das Rettungskräfte Kraftfahrzeugscheiben einschlagen und somit zerstören müssen, weil entweder Kinder oder Tiere im abgestellten Fahrzeug zurückgelassen werden.

Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, das ein gerade noch klimatisiertes Fahrzeug in der abgestellten Sonne rasend schnell zu einer tödlichen Sauna werden kann !

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://feuerwehr-doerentrup.de/wie-der-sommer-zur-grossen-gefahr-werden-kann/

Ältere Beiträge «